Miteinander

Heutzutage, so hören wir immer wieder, sei es wichtiger als je zuvor, zusammenzuarbeiten, sich zu vernetzen, Synergieeffekte zu nutzen, Teamgeist zu beweisen…

Heutzutage? Wichtiger als je zuvor?

Grundfalsch, denn: Das Miteinander war zu allen Zeiten wichtig. Goldrichtig, denn: Das Miteinander wird heute nicht mehr befohlen. In offenen Unternehmensstrukturen ist Eigeninitiative an die Stelle des Gehorsams getreten.

Unternehmensphilosophie – heutzutage ist es modern, von „Unternehmensphilosophie“ zu reden – für Philosophen ist dies übrigens reines Wortgeklingel. Dabei gibt es sie tatsächlich, die Berührungen von Philosophie und Management. Dort wo philosophische Einsichten konsequent im Unternehmensalltag umgesetzt werden.

Wenn aus der Philosophie heraus, aus der Mission und Vision eines Unternehmens, Strukturen geschaffen werden, die diese Einsichten und Werte mit Leben erfüllen, die Zusammenhalt, Zusammenarbeit und gegenseitige Wertschätzung fordern und fördern – dann ist das gutes Management.

Miteinander – nicht weil es modern ist, sondern weil alles in unserer Welt auf dem Miteinander aufbaut.

Darum fordert die „Philosophie des Miteinanders“ eine klare Konsequenz: sich mit vollem Einsatz ganz den gemeinsamen Aufgaben zu widmen und mit beiden Händen zuzupacken – Halbheiten führen nicht weiter, denn „Mit einer Hand läßt sich kein Knoten knüpfen“.

Ihr Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s